Kostenlose Beratung unter: 0231-98778226

Externenprüfung




Bezeichnung:

Externenprüfung zum/zur Fachinformatiker/in Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Typ:

Umschulung

Nächster Starttermin:

25.09.2017 ()
10.10.2017 ()
16.10.2017 ()
23.10.2017 ()
08.11.2017 ()
13.11.2017 ()
20.11.2017 ()

Praktikum:

Optional/Individuell

Abschlussart:

IHK Abschlussprüfung, Trägerzertifikat

Voraussetzungen:

  1. Die Teilnehmer müssen mind. das 1,5-fache der vorgeschriebenen Ausbildungszeit in dem Beruf, in dem Sie die Prüfung ablegen wollen, tätig gewesen sein und Sie müssen dort Tätigkeiten verrichtet haben, die normalerweise von einer Fachkraft ausgeübt werden.
  2. Deutsch in Wort und Schrift.
  3. Ein internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Fachgesprächs ist mit "gut geeignet" zu bestehen.

Des Weiteren gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers. Ausnahmen sind in Absprache mit der cpi consulting + training GmbH und dem Kostenträger möglich.

Die beruflichen und schulischen Zugangsvoraussetzungen werden anhand von Lebenslauf, Zeugnissen und Zertifikaten im Rahmen eines Fachgespräches geprüft.

Inhalt:

Prozedurale Programmierung

  • Installieren, Konfigurieren
  • Datenschutz, Urheberrecht
  • Programmiermethoden, -techniken
  • Skriptsprachen
  • Softwareentwicklungsumgebungen
  • Anwendung von aufgabenbezogenen Software-Entwicklungswerkzeuge

Objektorientierte Programmierung

  • Einführung in Java
  • Analyse, Design (OOA/OOD)
  • Objektorientierte Programmierung
  • Objekte, Klassen
  • Hierarchiediagramme
  • Vorgehensmodelle/ -methoden
  • UML
  • Schnittstellenkonzepte, Datenaustausch und Abgleichen von Datenfeldern
  • Testverfahren, -konzepte, -plan
  • Aufbau modularer Programme

Datenbanken

  • Unterscheidung von Datenbankmodellen
  • Schlüsseldefinitionen
  • Einrichten und Verwalten von Datenbanken
  • Datenbankabfragen
  • Einführung SQL
  • Transaktionen, ACID-Prinzip

Systempflege

  • Konvertieren von Daten
  • Übernahme von Daten unterschiedlicher Formate
  • Konzipieren und Durchführen einer Datensicherung
  • Wiederherstellen von Daten, Recovery von Daten defekter Datenträger
  • Wartungsmaßnahmen durchführen
  • Störungen analysieren und beheben
  • Einsatz von Diagnosewerkzeugen
  • Versionswechsel von Betriebssystemen und Anwendersoftware
  • Serviceleistungen dokumentieren und abrechnen

Technisches Englisch

  • Kommunikation und Korrespondenz, Sprachtraining
  • Simulation ausgesuchter Gesprächssituationen
  • Hörverständnistraining
  • Ausstellen und Bearbeiten von englischsprachigen Dokumenten
  • Erstellen von Angeboten
  • Präsentation fachlicher Inhalte (Erstellen von Präsentationsmedien, Kurzvorträge)
  • Themen der IT, Fachbegriffe
  • Referate halten
  • Technische Begriffe

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

  • Berufliche Bildung im Dualen System
  • Arbeitsorganisation/ -techniken
  • Organisationstechniken
  • Sicherheit, Umwelt- und Gesundheitsschutz
  • Prozessorganisation/ -ablauf
  • Kunden- und Marktbeziehungen
  • Bereiche und Aufgaben des betrieblichen Rechnungswesen
  • Begriffe der Kosten- /Leistungsrechnung

Elektrotechnik / Telekommunikationstechnik

  • Hard- /Softwaresysteme sowie Datenformate zur Datenübertragung
  • Netzwerkbetriebssysteme
  • Vergleich von Angeboten von IT-Diensten und Konditionen
  • Schaffung von systemtechn. Voraussetzungen für deren Nutzung
  • Öffentl. Kommunikationsnetze
  • Vermittlungstechnik
  • ATM, Frame Relay
  • Mobilfunk, Satellitennetze, GPS

System- und Netzwerktechnik

  • Unterscheidung von Systemarchitekturen und Hardware-Schnittstellen
  • Unterscheidung der Kompatibilität von z.B. Speicherbausteinen, E/A-Geräten
  • Beurteilung verschiedener Speichermedien sowie E/A-Geräte und Peripheriegeräte
  • Unterschiede von Betriebssystemen, ihrer Komponenten und Anwendungsbereiche
  • Internet
  • DNS
  • DHCP
  • Anwendungsprotokolle
  • Routing
  • Server, Speichersysteme, Systemkomponente
  • VPN
  • IPv6
  • NAT
  • Netzwerksicherheit

Spezialisierung in dem Fachbereich:

  • Architekturen, kundenspezifische Anwendungslösungen
    • UML
    • Klassendiagramme
    • Softwarearchitekturen anpassen
    • Java
    • Klassen und Datentypen
    • Listen, Arrays
    • Schnittstellen
    • Vererbung
    • Menügesteuerte und grafische Bedienoberflächen (GUI)
    • Interaktive Applikationen mit Dialogen
    • Benutzergerechte Dialoggestaltung
    • Testverfahren (z. B. JUnit)
    • Kundenspezifische Anpassungen
    • Anwendungslösungen erweitern
    • Konfigurationen verwalten

Bemerkung:

Unterrichtsformen: Dozentengeleitete Vollzeit, wahlweise Präsenz, Telelearning 50 % oder Telelearning 100 % (ortsunabhängig)

Unterrichtszeiten:

  • Dozentengeleitete Vollzeit in Präsenz: Montag bis Freitag von 08:00 - 16:00 Uhr
  • Dozentengeleitete Vollzeit in Telelearning 50 %: Während der Präsenzphase von Montag bis Freitag von 08:00 - 13:00 Uhr. Im Anschluss findet die Schulung über „GECS®“ in vollständiger Telelearning-Umgebung statt.
  • Dozentengeleitete Vollzeit in Telelearning 100 %: Der Unterricht findet über „GECS®“ jeweils von Montag bis Freitag von 08:00 - 16:00 Uhr statt.

Weitere Informationen GECS®

Thema:

Externenprüfung it

Förderstelle:


Standort: