Kostenlose Beratung

Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie Ihren
persönlichen Beratungstermin.

So erreichen Sie uns:

Mo – Fr 8:00 – 18:00 Uhr | Sa 9:00 – 15:00 Uhr

0231 / 98778226 Jetzt kontaktieren

Kursdetails

Kursinhalte

  • EDV
  • Verkauf/Marketing
  • Personalwesen
  • Rechnungswesen
  • Kosten
  • Kalkulation
  • Unternehmen im Wirtschaftsprozess
  • Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken

Außerdem mit Spezialisierung in dem Fachbereich:

  • Erwerb, Veräußerung und Vermittlung von Immobilien
  • Baumaßnahmen
  • Finanzierung in der Immobilienbranche
  • Gebäudemanagement
  • Maklergeschäfte
  • Bauprojektmanagement
  • Wohnungseigentumsverwaltung

    Unterrichtsform

    Dozentengeleiteter Unterricht: wahlweise Präsenz, Telelearning 50% oder Telelearning 100% (ortsunabhängig)

    Praktikum

    Optional/individuell

    Voraussetzungen

    1. Sie müssen mind. das 1,5-fache der vorgeschriebenen Ausbildungszeit in dem Beruf, in dem Sie die Prüfung ablegen wollen, tätig gewesen sein und Sie müssen dort Tätigkeiten verrichtet haben, die normalerweise von einer Fachkraft ausgeübt werden.
    2. Ein internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Fachgesprächs ist mit "gut geeignet" zu bestehen.
    3. Wenn Sie durch Zeugnisse oder auf andere Weise glaubhaft darlegen können, dass Sie die Fertigkeiten und Kenntnisse erworben haben, kann dieser Zeitraum durch Einwilligung der IHK verkürzt werden.


    Des Weiteren gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers. Ausnahmen sind in Absprache mit der cpi consulting + training GmbH und dem Kostenträger möglich.

    Förderung und Finanzierung

    Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.

    http://www.arbeitsagentur.de

    Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

    IHK Externenprüfung Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau

    Was macht man als Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau?

    Als Immobilienkauffrau bzw. Immobilienkaufmann (IHK) sind Sie in verschiedenen Bereichen der Immobilienbranche tätig. Zu Ihren täglichen Aufgaben gehören in erster Linie Besichtigungen mit Interessenten sowie die Verwaltung, der Verkauf und die Vermittlung von Immobilien aller Art. Die Ausarbeitung von Verträgen sowie die Bearbeitung anstehender Bauprojekte, Sanierungsarbeiten und die Finanzplanung von Immobilien gehören ebenfalls zu Ihrem Aufgabenfeld.

    Welchen Abschluss braucht man, um Immobilienkauffrau/-mann zu werden?

    Um Immobilienkaufmann bzw. Immobilienkauffrau zu werden, benötigen Sie keinen speziellen Abschluss. Einer der beliebtesten Wege, um in diesen Bereich einzusteigen, ist eine Weiterbildung mit anschließender Externenprüfung bei der IHK. Bei dieser Option haben Sie die Möglichkeit, innerhalb von acht Monaten einen anerkannten Abschluss nachzuholen.

    Dabei sollten Sie als Voraussetzung ausreichend Berufserfahrung sowie Interesse für die Immobilienwirtschaft, Verhandlungsgeschick und ein besonderes Einfühlungsvermögen mitbringen, da Sie als Immobilienkaufmann bzw. Immobilienkauffrau viel Kundenkontakt haben werden.

    Wie viel verdient man als Immobilienkaufmann/-frau?

    Das Einstiegsgehalt eines gelernten Immobilienkaufmanns bzw. einer Immobilienkauffrau liegt bei rund 2.400 bis 2.600 Euro brutto im Monat. Allerdings kann dieses natürlich je nach Unternehmen, Standort und Berufserfahrung variieren.

    Wo arbeiten Immobilienkaufleute?

    Sobald Sie Ihre IHK Externenprüfung zur Immobilienkauffrau bzw. zum Immobilienkaufmann erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie in der Immobilienwirtschaft tätig werden, beispielsweise bei einem Bauträger, bei einem Wohnungsbauunternehmen oder bei einer Wohnungsgenossenschaft. Darüber hinaus können Sie aber auch in Stadt- und Kommunalverwaltungen, bei Industrie- und Verkehrsbetrieben oder bei Banken, Bausparkassen und Versicherungen einen sicheren Job finden. Ihnen stehen jede Menge Türen offen – nutzen Sie also jetzt Ihre Chance und entscheiden Sie sich für eine Weiterbildung zum Immobilienkaufmann bzw. zur Immobilienkauffrau bei CPI.

    Ihre Vorteile

    • Zertifiziertes Kursangebot

    • Bis zu 100% förderbar

    • Innovative Lern- und Lehrmethoden

    • Kooperationspartner wie SAP, Microsoft und LCCI

    Lernen von Zuhause

    Über unsere E-Learning Plattform wird Lernen zu Hause noch effektiver und bequemer. Nutzen Sie unsere 100-prozentige Online Weiterbildung oder kombinieren Sie Telelearning und Präsenzunterricht.

    Mehr erfahren

    Standorte

    Sie möchten sich an einem unserer CPI Standorte weiterbilden? Ob in den Metropolen Deutschlands oder in kleineren Städten – finden Sie jetzt das passende Weiterbildungszentrum in Ihrer Nähe.

    Zu den Standorten

    Fördermöglichkeiten

    Dank der AZAV Zertifizierung kann jede Schulung bei CPI über eine staatliche Förderung finanziert werden. Erfahren Sie jetzt mehr über Ihre persönlichen Fördermöglichkeiten für eine Weiterbildung.

    Jetzt informieren
    Kostenlose Beratung