Kostenlose Beratung

Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie Ihren
persönlichen Beratungstermin.

So erreichen Sie uns:

Mo – Fr 8:00 – 18:00 Uhr | Sa 9:00 – 15:00 Uhr

0231 / 98778226 Jetzt kontaktieren

Kursdetails

Kursinhalte

Dieser Kurs wird zur Verbesserung der Deutschkenntnisse optional mit integrierter Sprachförderung angeboten.

Individuell auf Ihre Vorkenntnisse zugeschnittene Qualifizierung. Auswahl aus folgenden Kursinhalten:

  • Refresh Rechnungswesen
  • Kaufmännische Steuerung/Controlling
  • Tourismus, Produkt- und Leistungsgestaltung
  • Touristische Prozesse
  • Service/Kundenzufriedenheit
  • Vorbereitung schriftliche Prüfung
  • Vorbereitung mündliche Prüfung

integrative Sprachförderung Deutsch:

  • Vokabeln des Arbeitsalltags und umgangssprachliche Wendungen lesen und verstehen
  • Arbeitsgespräche und Besprechungen, Telefongespräche, Vorträge hören und verstehen
  • Sprachübungen: Argumentieren und Verhandeln, Präsentationen, Dialoge und Rollenspiele
  • Schriftliche Übungen Geschäftsbriefe, Notizen, Protokolle

Unterrichtsform

Dozentengeleiteter Unterricht: wahlweise Präsenz, Telelearning 50 % oder Telelearning 100 % (ortsunabhängig)

Praktikum

Optional/Individuell

Voraussetzungen

  1. Sie müssen mindestens 4,5 Jahre in dem Berufsbild, in dem Sie die Prüfung ablegen wollen, tätig gewesen sein. Diese Berufspraxis muss nachweisbar sein und in enger Beziehung zu dem betreffenden Ausbildungsberuf stehen.
  2. Deutschkenntnisse mindestens auf der Niveaustufe A2.
  3. Ein internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Fachgesprächs ist mit "gut geeignet" zu bestehen.

Förderung und Finanzierung

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.

http://www.arbeitsagentur.de

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

IHK Externenprüfung Tourismuskaufmann / Tourismuskauffrau, optional Deutsch

Externenprüfung Tourismuskaufmann / Tourismuskauffrau (IHK): Ihre Vorteile

Gelernte Tourismuskaufleute sind in vielen unterschiedlichen Branchen sehr gefragte Arbeitskräfte. So können Sie als Tourismuskaufmann bzw. Tourismuskauffrau zum Beispiel in einem Reisebüro, bei einem Reiseveranstalter oder Online-Reisevermittler sowie bei Reedereien, Bus- und Luftfahrtunternehmen tätig werden. Auch Hotels, Freizeit- und Kultureinrichtungen stellen häufig gerne Tourismuskaufleute ein.

Erhöhen Sie jetzt mit einer IHK Externenprüfung Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt und besuchen Sie unseren Kurs, der Sie dank unserer erfahrenen Dozenten bestens auf diese berufliche Herausforderung vorbereitet. Gerne bieten wir Ihnen diesen Kurs auch mit einer integrierten Deutsch Sprachförderung an, damit mögliche Sprachbarrieren kein Hindernis für Ihre Karriere sind.

Was macht man als Tourismuskauffrau / Tourismuskaufmann?

Als Tourismuskauffrau bzw. Tourismuskaufmann sind Sie in erster Linie für die Vermittlung von privaten und geschäftlichen Reisen zuständig. Dabei kann es sich um Pauschalreisen, individuell zusammengestellte Reisen oder auch um einzelne Buchungen handeln, wie zum Beispiel für Hotels, Bus- oder Flugreisen. Falls Sie bei einem Reiseveranstalter arbeiten, so ist es ebenfalls gut möglich, dass Sie bei einigen Reisen sogar persönlich dabei sind, um die einzelnen Produkte besser kennenzulernen und zu vermarkten.

Idealerweise sollten Sie als angehende Tourismuskauffrau bzw. als angehender Tourismuskaufmann Freude am Umgang mit Menschen haben, gerne verkaufs- und serviceorientiert arbeiten sowie ein Interesse für Geografie und Tourismus mitbringen. In unserem Kurs kümmern wir uns dann um den Rest – lernen Sie die wichtigsten touristischen Prozesse und bereiten Sie sich gemeinsam mit CPI auf Ihre bevorstehende Externenprüfung bei der IHK vor.

Was ist der Unterschied zwischen Tourismuskaufleuten und Reiseverkehrskaufleuten?

Es gibt keinen Unterschied zwischen Tourismuskaufleuten und Reiseverkehrskaufleuten. Reiseverkehrskaufmann bzw. Reiseverkehrskauffrau ist lediglich die alte Bezeichnung für den Beruf, die man heute nur noch selten verwenden. Mittlerweile spricht man in der Regel von Tourismuskaufmann bzw. Tourismuskauffrau.

Wie viel verdient man als Tourismuskauffrau bzw. -kaufmann?

Das Einstiegsgehalt von Tourismuskaufleuten liegt im Durchschnitt bei etwa 1.900 Euro im Monat. Mit zunehmender Berufserfahrung können Sie aber auch bis zu 2.800 Euro monatlich verdienen. Der Verdienst kann natürlich je nach Unternehmen und Tätigkeitsbereich auch variieren.

Ihre Vorteile

  • Zertifiziertes Kursangebot

  • Bis zu 100% förderbar

  • Innovative Lern- und Lehrmethoden

  • Kooperationspartner wie SAP, Microsoft und LCCI

Lernen von Zuhause

Über unsere E-Learning Plattform wird Lernen zu Hause noch effektiver und bequemer. Nutzen Sie unsere 100-prozentige Online Weiterbildung oder kombinieren Sie Telelearning und Präsenzunterricht.

Mehr erfahren

Standorte

Sie möchten sich an einem unserer CPI Standorte weiterbilden? Ob in den Metropolen Deutschlands oder in kleineren Städten – finden Sie jetzt das passende Weiterbildungszentrum in Ihrer Nähe.

Zu den Standorten

Fördermöglichkeiten

Dank der AZAV Zertifizierung kann jede Schulung bei CPI über eine staatliche Förderung finanziert werden. Erfahren Sie jetzt mehr über Ihre persönlichen Fördermöglichkeiten für eine Weiterbildung.

Jetzt informieren
Kostenlose Beratung